Die Rottenburger

Auf-der-Rottenburg1

 

 

 

 

 

1149 ?
erstmalige Erwähnung: Ministeriale der Andechser.
Genaue Auflistung schwierig, da alle Rottenburger Heinrich heißen.

1274
Unter Meinhard II. von Görz-Tirol wird Heinrich I. Hofmeister
von Tirol; alle seine Nachkommen ebenfalls.

1282
Tod Heinrichs I. Es folgt Heinrich II.

1289?
Gräfin Otttilie stirbt mit 23 Jahren.

1295
Heinrich II. heiratet in 2. Ehe Margarethe v. Hoheneck.

1298
Heinrich II. stiftet für seine verstorbene Frau dem Kloster
Geor
genberg eine tägliche Messe, eine jährliche Gülte von 20 Mark;
um am Todestag seiner Eltern 500 Arme zu verköstigen.

1305
Tod von Meinhard II. Heinrich v. d. Rottenburg ist an seinem Sterbebett.

1305
Heinrich II. „wollte in sich gehen; er zieht sich zurück“ und
übergibt alles seinem Sohn aus erster Ehe Heinrich III.

1326
Heinrich III. Hofmeister stirbt mit 41 Jahren; es folgt Heinrich IV
Hofmeister.

Burgtor zur Rottenburg

Burgtor zur Rottenburg

 

 

 

 

 

 

 

1335
Er stockt die Gülte seines Vorgängers auf 1.000 M. Silber auf;
Messstiftungen werden gemacht. Am Todestag seiner Frau, am
St. Veitstag müssen 1000 Arme in den nahegelegenen Kirchen
verköstig werden.

1337
Heinrich IV. spendet 18 Fuder Wein an St. Georgenberg.
Er macht eine Spende an 70 Kirchen, Klöstern und Spitälern von Trient
aufwärts.

1349
Heinrich IV. kauft Besitzungen in Kaltern, Nonstal, Vinschgau,
Oberinntal…

1353
Heinrich IV. stiftet eine „ewige Messe“ bei den Franziskanern
in Bozen.

1363
Vermutlich stirbt Heinrich IV.; es folgt Heinrich V.

1386
Heinrich V. Hofmeister und Hauptmann an der Etsch macht
dem Kloster Stams eine Stiftung.

1396
Heinrich V. erwirbt Burgstall, Reinegg, Moos, Seganzano . . . .

1399
Heinrich V. ließ die Kirche St. Vigilius in Kurtatsch zur Pfarre
erheben.

1400
Heinrich V. stirbt. Es folgt sein Sohn Heinrich VI. Hofmeister und
Hauptmann an der Etsch.

1404
Heinrich der VI., der „Letzte“ gründet ein Spital in Kaltern.
(heute: Seniorenwohnheim zum Heinrich von der Rottenburg).

1407
Konflikt mit Niklas Vintler von Runkelstein.

1410
Rottenburger Fehde. Aufstand in Trient, Bayern besetzt das
Unterinntal.
Heinrichs Burgen fallen in die Hände d. Tiroler
Landesfürsten.

1411
Aller Ämter entkleidet (entadelt durch Friedl mit der leeren
Tasche)
stirbt Heinrich der Letzte ohne männliche Erben in Kaltern.

 Rotholz